Die besten Badeplätze in und rund um Wien

Wenn das Thermometer die 30 Grad Marke knackt, ist es wohl an der Zeit für eine Abkühlung. In Wien tut man das am liebsten in den öffentlichen Freibädern und in den Zahlreichen Naturbadeplätzen entlang der Donau.

Krapfenwaldbad
Krapfenwaldgasse 65-73,
1190 Wien

Das Krapfenwaldbad ist wohl das schönste Freibad der Stadt. Gelegen an den Hängen des Cobenzels, bietet das Bad einen Atemberaubenden Ausblick über die Stadt, übrigens vom Becken aus. Es verfügt über ein Sportbecken, ein Familienbecken sowie ein Becken für Kinder mit Rutsche. Darüber hinaus gibt es ein Erlebnisbecken mit Massagedüsen, ein Restaurant, Sonnenbäder, einen Beach-Volleyballplatz, einen Fußballplatz und einen Kinderspielplatz.

 

Kaiserwasser
Parkanlage am Kaiserwasse,
1220 Wien

Hier lässt es sich mitten in der Großstadt gratis Baden. Das Kaiserwasser, ein Arm der alten Donau lädt zum gemütlichen verweilen ein und vom grätzlhotel ist es auch nicht weit, denn das Kaiserwasser liegt direkt an der U1 Station Kaisermühlen VIC. Tipp: am besten beim Restaurant Schinakl ein Tretboot mieten und den Tag am Wasser verbringen.

 

Untere Alte Donau
Alte Donau,
1220 Wien

Auch hier gibt es Großstadtflair vom Wasser aus, allerdings ein bisschen ruhiger als am Kaiserwasser. Wer früh kommt, ergattert einen Platz auf den Holzstegen die perfekt zum Bräunen sind. Die Anreise ist recht unkompliziert, mit der Linie U2 bis Donaustadtbrücke, dann ungefähr 10 Minuten zu Fuß.

 

Strombad Kritzendorf
Strombad Rondeau 30,
3420 Klosterneuburg

Keine Becken, keine Rutschen, keine Duschen aber trotzdem hat das Strombad in Kritzendorf einen ganz besonderen Flair. Das Strombad, das zu seiner Blüte in den 20ern als “Riviera an der Donau” bekannt war, bietet urtümliches Baden am schönen Donauufer. Aber Achtung, das Wasser der Donau ist erfrischend kalt und das Baden im Strom kann mitunter nicht ganz ungefährlich sein. Erreichen lässt sich das Strombad mit der Schnellbahnlinie S40 bis zur Haltestelle Kritzendorf und dann zu Fuß oder besser noch, mit dem Fahrrad entlang des Donauradwegs.

 

Thermalbad Bad Vöslau
Maital 2,
2540 Bad Vöslau

Im Vöslauer Mineralwasser lässt es sich in der Therme Bad Vöslau Baden. Die schon seit der Antike bekannte Quelle mit der wunderschönen Jugendstilarchitektur lädt zu Badevergnügen mit einem Hauch von Sommerfrische ein. Neben den Mineralbädern gibt es auch ein Naturbecken. Nach dem Baden laden die vielen Heurigen der Thermenregion ein noch ein Stück zu verweilen, bevor es ohne umsteigen zu müssen mit der Schnellbahnlinie S1 zurück ins grätzlhotel Belvedere geht.