fbpx

Wer sind eigentlich die URBANAUTS?

Teil 1 - Sofie

Ehemalige Geschäftslokale, die heute gemütliche Suiten sind oder stylishe Apartments, die Tür an Tür mit Locals liegen: Wer schon einmal ein paar Tage im grätzlhotel oder der etagerie verbracht hat weiß, was für ein einmaliges Erlebnis diese Hotelkonzepte mit sich bringen. Klar, dass dahinter ein tolles Team steht!
In dieser Blog-Reihe stellen wir euch deshalb all jene vor, die mit Hingabe, Liebe zum Detail, jeder Menge Arbeit und Organisationsgeschick im Hintergrund dafür sorgen, dass euer Aufenthalt zu etwas ganz Besonderem wird.

Name: Sofie
Stellenbezeichnung: Teamleiter Operations

“Ein gelungener Tag ist für mich, wenn unsere Gäste, die Geschäftsleitung und alle Kollegen zufrieden sind.”

Was machst du bei den URBANAUTS?
Ich kümmere mich hauptsächlich um die Organisation und den reibungslosen Ablauf der Operative. Dabei versuche ich ständig die Ablauforganisation zu verbessern und Standards für unser ausgefallenes Hotelkonzept zu entwickeln. Außerdem koordiniere ich vier grätzlhotel Standorte innerhalb von Wien und die etagerie Linz. Bei meinem Job ist es also besonders wichtig Prioritäten zu setzen und multitaskingfähig zu sein.

Was gefällt dir an deiner Arbeit am besten?
Ich finde mein Team, die gemeinsame Begeisterung für unser einzigartiges Hotelkonzept und den Zusammenhalt untereinander besonders toll. Das zeigt sich auch darin, wie viel wir in so einem kleinen Team bewegen können! Das liegt vor allem an unserer Chefin Thesi, die uns unglaublich viel Vertrauen schenkt. Ich finde, unser Unternehmen zeichnet sich durch seine besondere Authentizität aus.

In welche der Suiten würdest du dich selbst gerne für ein Wochenende einmieten (und warum)?
In den Marktschreier! Der Meidlinger Markt ist mein absoluter Lieblingsstandort, weil er mit seinem bunten Markttreiben direkt vor der Zimmertüre so typisch für Wien ist. Außerdem ist die Suite sehr verwinkelt, was ich irrsinnig gemütlich finde. Ganz zu schweigen von den sexy Vorhängen um’s Bett…Und eine Badewanne gibt es auch. Was will man mehr?

Wo findet man dich, wenn du gerade nicht für die URBANAUTS im Einsatz bist?
Am liebsten sitze ich am Donaukanal oder spiele Billard im Café Sperlhof. Wenn das Wetter passt, gehe ich gern in den Wiesen und Wäldern in und rund um Wien wandern.

Wie trinkst du deinen Kaffee?
Ganz normal, also mit Milch. Ich trinke ihn aber fast nur noch aus meiner Filtermaschine zuhause, weil in Wien irgendwie keiner versteht, was ich möchte, wenn ich einen ganz normalen Kaffee bestelle.