Der Karmelitermarkt Frühstücksguide

Der perfekte Start in den Tag rund um den Karmelitermarkt.

Cafe Korb
Brandstätte 9, 1010 Wien

Auch wenn’s nicht direkt im 2. Bezirk liegt ist das Café Korb einen Besuch wert. Das 1904 eröffnete Kaffeehaus ist ein besonders charmantes Juwel. Die “Ober”, also das traditionelle Personal eines Wiener Kaffeehauses ist sich nie für einen “Schmäh” zu schade und Besitzerin, Perfomance-Künstlerin und Schauspielerin Susanne Widl sorgt für den richtigen Flair. Die Karte offeriert die Klassiker der Kaffeehausküche von Gulaschsuppe bis Wiener Frühstück und besonders der Apfelstrudel ist eine Erwähnung wert. Der gemütliche Gastgarten zählt zu einem der beliebtesten der Stadt und ist der perfekte Ausgangs- und Endpunkt, wenn man den 1. Bezirk erkundet.

 

Supersense
Praterstrasse 70, 1020 Wien

Das Supersense ist in jedem Fall ein heißer Tipp. Der Concept Store der eigentlich mehr Erlebniswelt als sonst was ist hat sich auf das Schlagwort Analog spezialisiert. Das heißt neben lokalen, eigens für das Supersense produzierten Spezialitäten, grandiosem Kaffee aus Mauthern und Craft-Beer aus Tirol gibt es auch allerlei andere “Delikatessen für die Sinne“. Wer also am liebsten seinen Wien Aufenthalt in eine selbst aufgenommene und geschnittene Schallplatte verpacken will ist bei Supersense bestens beraten.

 

Café Ansari
Praterstraße 15, 1020 Wien

Das Ansari, eigentlich ein georgisches Spezialitäten-Lokal, ist ja ohnehin eine super Adresse und auch das Frühstück lässt nicht viel zu wünschen übrig. Im schönsten Teil der Praterstraße wird gleich neben dem Mochi köstliches aus der georgischen Küche serviert. Das „Adscharische Khatschapuri“ (Germteigfladen mit Käsefüllung und Spiegelei, Kirsch-Tomaten-Salat mit rotem Basilikum-Dressing und frischen Kräutern) sind besonders gut und die Haferbreivariationen sind mindestens genau so gesund wie köstlich.

 

Zimmer 37
Karmelitermarkt Stand 37-39, 1020 Wien

Die beste Adresse für ein Stressfreies Marktfrühstück und dazu noch ein Frühstück nach Lehre der 5 Elemente Küche. Das liebevoll eingerichtete kleine Café bietet allerelei Köstlichkeiten von Haferbrei bis Wiener Frühstück, unser Liebling ist dabei das “Zimmer 37 Vitalfrühstück”: 2 Bio Eier im Glas mit Schnittlauchbrot und Frischkäse, dazu ein Heißgetränk  nach Wahl.

 

Spelunke
Taborstraße 1, 1020 Wien

Frühstücken mit Blick auf den Donaukanal lässt es sich in der Spelunke. Im News Tower gelegen, bietet die Spelunke ein Angebot das sich sehen lassen kann. Ob minimalistisch mit Kaffee und Croissant (“Feines Kleines”) oder gleich ein Breakfast Steak mit Spiegelei oder das “Volle Kraft voraus” (Quinoa Bowl mit Kirschtomaten, Spinat und Spiegelei), in der Spelunke kommt wohl jeder auf seine Kosten.