fbpx

Wer sind eigentlich die URBANAUTS?

Teil 2 - Jolanda

Ehemalige Geschäftslokale, die zu gemütlichen Suiten wurden oder stylishe Apartments, die Tür an Tür
mit Locals liegen: Wer schon einmal ein paar Tage im grätzlhotel oder der etagerie verbracht hat weiß,
was für ein einmaliges Erlebnis diese Hotelkonzepte mit sich bringen. Klar, dass dahinter das
wahrscheinlich beste Team der Welt steht!
In dieser Blog-Reihe stellen wir euch deshalb all jene vor, die mit Hingabe, Liebe zum Detail, jeder
Menge Arbeit und Organisationsgeschick im Hintergrund dafür sorgen, dass euer Aufenthalt zu etwas
ganz Besonderem wird.

Name: Jolanda
Stellenbezeichnung: Reservierungsmitarbeiterin & Rezeptionistin

“Mir gefällt, dass hier jeder Arbeitstag anders aussieht.”

Was machst du bei den URBANAUTS?
Ich habe ganz verschiedene Aufgaben. Deshalb mache ich mir in der Früh meistens zuerst einen
Überblick von allem, was ansteht, beantworte Anfragen und bespreche dann mit meinem Team aktuelle
Arbeiten und Projekte.
Konkret bin ich für das Tagesgeschäft zuständig. Ich kümmere mich also um das Briefing des
Housekeepings, erstelle Angebote und bearbeite und kontrolliere Reservierungen.
Zu meiner Arbeit gehört aber auch die Gästebetreuung. Ich bin für unsere Longstays und für die
Firmengäste in Linz verantwortlich und gebe Empfehlungen, welche Standorte und Suiten optimal zu
bestimmten Wünschen passen. Außerdem unterstütze ich Sofie bei ihren Aufgaben in der Operative,
schule neue Mitarbeiter ein und bin auch immer wieder im Einsatz für unsere grätzl Standorte und die
Gäste unterwegs. On top kümmere ich mich um Le Vignacce, unser toskanisches HIDEAUT.

Was gefällt dir an deiner Arbeit am besten?
Am meisten gefällt mir die Arbeit mit meinem Team, von dem ich auch immer etwas lernen kann. Durch
die Betreuung von unserem HIDEAUTS Projekt in Italien – Le Vignacce – kann ich sogar meine
Italienischkenntnisse verbessern. Ich mag die Vielseitigkeit und die Action, die dieser Job mit sich bringt.
In welche der Suiten würdest du dich selbst gerne für ein Wochenende einmieten (und warum)?
Am liebsten in der Plattenhändlerin, weil mir das Bett im oberen Geschoss der Suite so gefällt. Ich würde
die ganze Nacht alte Platten hören, in der Früh zu Ignaz & Rosalia am Meidlinger Markt Frühstücken
gehen, danach über den Markt schlendern und den restlichen Sonntag wieder im Bett verbringen.

Wo findet man dich, wenn du gerade nicht für die URBANAUTS im Einsatz bist?
Das kommt ganz auf die Jahreszeit an und darauf, wo ich gerade bin. In Wien mag ich im Winter
besonders die kuscheligen Cafés in der Stadt. Im Sommer zieht es mich eher in schattige Schanigärten
und Heurigen am Stadtrand oder auf die Donauinsel. Wenn ich in Linz bin, ist die Altstadt eindeutig mein
Lieblingsplatz!

Wie trinkst du deinen Kaffee?
Ich mag den Klassiker: Kaffee mit Milch und Zucker!